Zeitschriftenbeiträge

Z
2018-2017

2018

Salzer S, Stefini A, Kronmüller K,-T, Leibing E, Leichsenring F, Henningsen P, Peseschkian H, Reich G, Rosner R, Ruhl U, Schopf Y, Steinert C, Vonderlin E, Steil R (2018) Cognitivebehavioral and psychodynamic psychotherapy in adolescents with social anxiety disporder: A multicenter randomized controlled trial. Psychotherapy and Psychosomatics 87 (4): 223-233. (ISSN 0033-3190; e-ISSN 1423-0348)

2017

Hennig L., Strack M., Boos M., Reich G. (2017): Soziale Unterstützung und psychisches Befinden von Studierenden. Psychotherapeut 62 (5): 431-435 (ISSN 0935-6185)

Reich G. (2017): Adoleszenzentwicklung und Essstörungen – Psychodynamische Sichtweisen und Hypothesen. Psychotherapie im Dialog 18 (02): 65-69

Reich G., Cierpka M. (2017): Studieren(de) als Herausforderung. Psychische Probleme Studierender und deren Behandlung. Psychotherapeut 62 (5): 393-394 (ISSN 0935-6185) 

Reich G., Hohmeier J., Lewien A., Mälzig U., Reinhold J., Scholz R., Usher J., Witschas R., Stahmer-Ropers M. (2017): Die vielen Gesichter von Arbeitsstörungen. Behandlungsprobleme in einer psychotherapeutischen Ambulanz für Studierende. Psychotherapeut 62 (5): 436-439 (ISSN 0935-6185)

Reich G., v. Boetticher A. (2017): Buchbesprechung „Geschwister“. Psyche 71 (9-10): 968-973 (ISSN 0033-2623)

Reich G., v. Boetticher A. (2017): Kollusion und Liebe – Paarbeziehungen und Persönlichkeitsstörungen. Persönlichkeitsstörungen 21 (3): 195-202 (ISBN 978-3-7945-3199-8)

Stefini A., Salzer S., Reich G., Horn H., Winkelmann K., Bents H., Rutz U., Frost U., v Boetticher A., Ruhl U., Specht N., Kronmueller K.-T. (2017): Cognitive-Behavioral and Psychodynamic Therapy in Female Adolescents With Bulimia Nervosa: A Randomized Controlled Trial. J Am Acad Child Adolesc Psychiatry. 56(4):329–335 (ISSN 0890-856). (35.061 Z)

2016-2014

2016

Reich G., v Boetticher A., Cierpka M. (2016): Terapia psicodinámica familiar de la anorexia nervosa. Psychodynamic family therapy for anorexia nervosa. Rervista Psichopatología Y Salud Mental del Nino y del Adolescente 27: 69-76 (ISSN 1695-8691) (26.660 Z)

2015

Seminare für psychisch kranke Patienten/-innen und ihre Partner oder Angehörige in der stationären Rehabilitation. Eine Evaluation. Familiendynamik 40, H 3: 312-322

Reich G. (2015): Familiendynamische Aspekte der Adoleszenz. Adoleszenz der Familie? Psychodynamische Psychotherapie: Forum der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie 14: 239-249

2014

Frost U., Strack M., Kronmüller K.-T., Stefini A., Horn H., Winkelmann K., Bents H., Rutz U., Reich G. (2014): Scham und Familienbeziehungen bei Bulimie. Mediationsanalyse zur Essstörungssymptomen und psychischer Belastung. Psychotherapeut 59: 38 – 45

Reich G., Horn H., Winkelmann K., Kronmüller K.-T., Stefini A. (2014): Psychoanalytisch-orientierte Fokaltherapie der Bulimia nervosa bei weiblichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Ein Manual. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 63, H1: 2 -20

Reich G., v. Boetticher A. (2014): Psychodynamische Paartherapie. Durch vertieftes Verständnis zu differenzierten Sichtweisen. Psychotherapie im Dialog 4: 34-37

v. Boetticher A., Strack M., Reich G. (2014): Autonomie und Verbundenheit in familiären Triaden von Töchtern mit Essstörungen. Familiendynamik 39, H1: 50-59

2013-2011

2013

Klug C., Strack M., Reich G. (2013): Belastung von Bachelor- und Diplom-Studierenden. Evaluation einer psychotherapeutischen Hochschulambulanz von 2006 bis 2010. Psychotherapeut 58: 159-164

Reich G. (2013): Alles Gegenübertagung? Wie ich Patienten sehe und behandle, ist auch konstruktabhängig. Kommentar zu der Arbeit „Familientherapie oder Kindertherapie“ von J. Kleinschnittger. Psychoanalytische Familientherapie 14: 67-72

Reich G., v. Boetticher A. (2013): Adoleszenz und Essstörungen – Psychodynamik und Therapie von Anorexie und Bulimie. Psychodynamische Psychotherapie 12: 228-237

Stefini A., Reich G., Horn H., Winkelmann K., Ohmes U., Frost U., Kronmüller K.-T. (2013): Interrater-Reliabilität der OPD-Achsen Konflikt und Struktur. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 62: 255-269

2012

Klug C., Strack M., Reich G. (2012): Belastung von Bachelor- und Diplom-Studierenden. Evaluation einer psychotherapeutischen Hochschulambulanz von 2006 bis 2010. Psychotherapeut 57, H 14 online first – Publikation

Klütsch V., Reich G. (2012): Die mehrgenerationale Weitergabe von Traumatisierungen – empirische und familiendynamische Perspektiven. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 61: 564-583

Reich G. (2012): Familientherapie ist die Behandlung der Wahl bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Anorexie. Kontext 43: 77-80

Reich G. (2012): Horst Eberhard Richter und die Familientherapie in Deutschland. Eine Göttinger Perspektive. Psychoanalytische Familientherapie 23/ 24: 141-147 

2011

Reich G. (2011): Ein Meilenstein der Familientherapie, der kontextualisiert werden muss. M. Selvini Palazzoli et al.: Die psychotischen Spiele in der Familie. Kontext 42: 77-82

Reich G. (2011): Eine Technik für alle Störungen? Symptombezug in der psychodynamischen Psychotherapie. Psychotherapeut 56: 128-134

2010-2007

2010

Reich G. (2010): Generationenkonflikte, Generationenambivalenz und Generationengerechtigkeit in der Familientherapie. Psychotherapie im Alter 7: 323-340

Reich G. (2010): Zwischen Psychoanalyse und systemischer Therapie. Psychotherapie im Dialog 11: 215-21

2009

Bauriedl T., Reich G., Cierpka M. (2009): Psychoanalytische Paar- und Familientherapie und die Psychotherapie-Richtlinien. Briefwechsel mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung. Psychoanalytische Familientherapie 10: 11-49

Reich G. (2009): Die Abwrackprämie für das Narrenschiff – Foucaults bleibender Einfluss auf das Verstehen von „Wahn“ und „Vernunft“. Kontext. Zeitschrift für Systemische Therapie und Familientherapie 40: 312-314

Reich G. (2009): Rüdiger Retzlaff: Spielräume. Lehrbuch der systemischen Therapie mit Kindern und Jugendlichen. Psychotherapeut 54: 498-499

Reich G., Cierpka M. (2009): Psychoanalytische Paar- und Familientherapie und die Psychotherapie-Richtlinien. Kommentar zur Dokumentation der zur besseren Etablierung der Methode in den Psychotherapie-Richtlinien verfassten Schreiben. Psychoanalytische Familientherapie 10: 5-10

Reich G., Ludewig K. (2009): Es kann auch anders sein. Kurt Ludewig im Gespräch mit Günter Reich. Kontext. Zeitschrift für Systemische Therapie und Familientherapie 40: 387-398

2008

Reich G. (2008): Doppelte Wirklichkeiten. Makel, Scham, Verbergen und Enthüllen in Familien. Psychotherapeut 53: 365-379

Reich G. (2008): Familiendynamik und Familientherapie bei Zwangsstörungen. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 57: 486-498

2007

Reich G. (2007): Nachruf auf Eckhard Sperling. Psychoanalytische Familientherapie 8: 99-102

Reich G. (2007): Störungsorientierte psychodynamische Therapie der Bulimie. Leitfaden für eine integrierte Behandlung.

Reich G., Rutz U. (2007): Paarbeziehung und Sexualität bei Anorexie und Bulimie. Familiendynamik 32: 17-40

2006-2004

2006

Reich G. (2006): Helm Stierlin und die Entwicklung der Familientherapie in Deutschland – eine Göttinger Perspektive. Kontext 37: 64-67

Reich G. (2006): Selbstentwicklung und Intersubjektivität – eine neue Sicht auf normale Entwicklung, Pathologie und Therapie. Kontext 37: 299-306

Reich G. (2005): Familienbeziehungen und Familientherapie bei Essstörungen. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 54:318-336

2005

Reich G. (2005): Familiensysteme heute – Entwicklungen, Probleme und Möglichkeiten. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 54: 779-791

Reich G. (2005): Familientherapie bei Essstörungen. Psychoanalytische Familientherapie 6: 3-25

Reich G., Staats H. (2005): Irreführende Konnektionen. Erwägen-Wissen-Ethik 16: 271-274

2004

Reich G. (2004): Familienbeziehungen von Patientinnen mit Anorexie, Bulimie und einer nicht-essgestörten Vergleichsgruppe. Psychotherapie im Dialog 5: 67-69

Reich G. (2004): Psychodynamische Psychotherapie einer Patientin mit Anorexie. Psychotherapie im Dialog 5: 32-39

Reich G. (2004): Vom Individuum zum Familiensystem – und wieder zurück? Mara Selvini Palazzolis Ringen um das Verstehen und die Behandlung der Magersucht. Kontext 35: 392-395

2003-2001

2003

Benninghoven D., Schneider H., Strack M., Reich G., Cierpka M. (2003): Family representations in relationship episodes of patients with a diagnosis of bulima nervosa. Psychology and Psychotherapy: Theory, Research, and Practice. 76:323-336

Reich G. (2003): Depression und Paarbeziehung. Eine Übersicht. Psychotherapeut 48:2-14

Reich G. (2003): Familien- und Paarbeziehungen bei Persönlichkeitsstörungen – Aspekte der Dynamik und Therapie. Persönlichkeitsstörungen 7:72-83

Reich G. (2003): Innere Welt und Beziehungsgestaltung – Die Pionierarbeit Henry V. Dicks’ für die Paartherapie. Kontext 34: 76-78

2002

Reich G. (2002): Die Stellung des Säuglings und Kleinkindes in der Familie. Forum der Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie 12: 44-63

Reich G. (2002): „Wiederholungszwang“, Scham- und Schuldkonflikte – sozialpsychologische Aspekte der Abwehr. In: Erwägen, Wissen, Ethik (Ethik und Sozialwissenschaften) 13:559-562

Reich G., Buss C. (2002): Familienbeziehungen bei Bulimia und Anorexia nervosa. Familiendynamik 27, 231-258

Reich G., Killius U., Yamini, A. (2002): Geschwisterbeziehungen als eigenständiger Erfahrungsraum im familiären Kontext. Kontext 33: 99-109

2001

Cierpka M., Reich G., Massing A. (2001): Erregung und Blockierung. Phasen einer Mehrgenerationen-Familientherapie bei einer manisch-depressiven Psychose. Psyche 55:1193-1216

Reich G (2001): „Das hat es bei uns nie gegeben!“ Familiengeheimnisse und Familienmythen. Kontext 32: 5-19

Reich G. (2001): Depressive Störungen und Paarbeziehung. Spektrum. Information aus Forschung und Lehre. Georg-August-Universität Göttingen, 1:36-38

Reich G. (2001): Diskussionsbeitrag zum Themenheft „Bulimie“, Psychotherapie im Dialog 2:544-545

Reich G., Riehl-Emde A. (2001): Familientherapie – aktuelle Trends und Diskussionen. Psychotherapeut 46: 355-367

 

2000-1998

2000

Massing A., Reich G. (2000): Psychoanalytische Paartherapie nach dem Mehrgenerationen-Ansatz. Psychotherapie im Dialog 1: 8-14

Stasch M., Reich G. (2000): Interpersonale Beziehungsmuster in Familien mit einem bulimischen Mitglied – eine Interaktionsanalyse. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 49:157-175

1999

Reich G. (1999): Familieninteraktionsforschung – neuere Entwicklungen. Kontext 30: 149-162

Reich G. (1999): Haben die psychoanalytischen Familientherapeut(inn)en in der DAF einen Platz? Kontext 29:110-112

1998

Reich G. (1998): Familien mit Adoleszenten – Familien in der Krise. Kontext 29: 42-59

Reich G. (1998): Paare in der Lebensmitte. Psychotherapeut 43:102-110

Reich G., Cierpka M. (1998): Identity Conflicts in Bulimia nervosa: Psychodynamic Patterns and Psychoanalytic Treatment. Psychoanalytic Inquiry 18: 383-402

1997-1994

1997

Cierpka M., Reich G, Bauriedl T. (1997): Die Doppelstunde. Eine neue Möglichkeit in den Psychotherapie-Richtlinien zur Durchführung von Paar- und Familientherapie. Psychotherapeut 42:47-50

1996

Grefe J., Reich G. (1996): „Denn eben wo Begriffe fehlen…“. Zur Kritik des Konzeptes „Projektive Identifizierung und seiner klinischen Verwendung. Forum der Psychoanalyse 12:57-77

Reich G. (1996): Familiendynamische Muster bei Magersucht und Bulimie. Wege zum Menschen 48:375-397

1995

Reich G. (1995) : Eine Kritik des Konzepts der „primitiven Abwehr“ am Begriff der Spaltung. Forum der Psychoanalyse 11:99-118

Seide L., Ernst G., Reich G., Cierpka M. (1995): Psychotherapeutische Behandlungsformen bei Patientinnen mit Bulimia nervosa. Psychotherapeut 40:111-119

Zander B., Strack M., Cierpka M., Reich G., Staats H. (1995): Coder agreement using the German edition of Luborsky`s CCRT Method in videotaped or transcribed RAP interviews. Psychotherapy Research 5:231-236

Zander B., Strack M., Cierpka M., Reich G., Staats H. (1995): Different reliabilities at the episode level and that of the final CCRT – a rejoinder to Luborsky and Diguer. Psychotherapy Research 5:242-244

1994

Cierpka M., Ratzke K., Reich G. et al. (1994): Familien in Ost- und Westdeutschland. Familiendynamik 19: 295-306

Reich G. (1994): Familiendynamik und therapeutische Strategien bei Scheidungskonflikten. Psychotherapeut 39: 251-259

Reich G., Rüger U. (1994): Die Einbeziehung der Familie in die stationäre Psychotherapie. Nervenarzt 65: 313-322 

Reich G., Seide L., Armbrecht B., Franke A. et al. (1994): Indikationen – Flexibilität von Behandlungsformen/ Experimentieren mit Behandlungsformen. Kontext 25: 118-139

1992-1990

1992

Reich G. (1992): Identitätskonflikte bulimischer Patientinnen. Klinische Beobachtungen zur inter- und intrapersonellen Dynamik. Forum der Psychoanalyse 8: 121-133 

1991

Reich G., Deyda H. (1991): Interaktionsmuster in Familien mit psychosomatisch und depressiv erkrankten Kindern und Jugendlichen. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 40: 96-105

1990

Reich G. (1990): Familiendynamische Prozesse in Zweitfamilien. Zur Entwicklung familiärer Strukturen nach der Scheidung und nach dem Tode eines Elternteils. Kontext 19: 32-46

1989-1980

1989

Schöll I., Reich G. (1989): Psychoanalytisch-systemische Familientherapie bei Anorexie – Skizze eine Behandlungsverlaufs. System Familie 2: 101-109

1988

Buchholz M.B., Reich G. (1988): Verhüllte Moralität – Zur Kritik an der Familientherapie. Psychologie heute 15, 65-66

Reich G. (1988): Ehe macht krank – Scheiden tut weh. Ärztliche Praxis XL: 1361-1363

Reich G. (1988): Einflüsse der Familie auf das sexuelle Erleben: Dynamik und Behandlung. Kontext 15: 31-42

Reich G. (1988): Trennungskonflikte – Familiendynamische und zeitgeschichtliche Aspekte. Wege zum Menschen 40: 194-208

Reich G., Bauers B. (1988): Nachscheidungskonflikte – eine Herausforderung an Beratung und Therapie. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 37: 346-355

Reich G., Huhn S., Wolf-Kussl C. (1988): Interaktionsmuster bei „zwangsstrukturierten“ Familien. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 37: 17-24

1987

Buchholz M.B., Reich G. (1987): Panik, Panikverarbeitung und Panikbedarf. Psyche 41: 610-640

Reich G. (1987): Stotternde Kinder und ihre Familien. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 36: 16-22

1986

Bauers B., Reich G., Adam D. (1986): Scheidungsfamilien: Die Situation der Kinder und die familientherapeutische Behandlung. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 35: 90-96

Reich G. (1986): Warum ist die Schuldfrage aus Scheidungskonflikten so schwer herauszuhalten? Familiendynamische Aspekte von Scheidungsauseinandersetzungen. Fragmente. Schriftenreihe zur Psychoanalyse 22: 73-79

Reich G., Bauers B., Adam D. (1986): Zur Familiendynamik von Scheidungen: Eine Untersuchung im mehrgenerationalen Kontext. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 35: 42-50

1984

Reich G. (1984): Der Einfluss der Herkunftsfamilie auf die Tätigkeit von Therapeuten und Beratern. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 33: 61-69

1983

Reich G. (1983): Eltern, Kinder und Großeltern in der Krise – Dynamik und Therapie von Scheidungskonflikten. Kind und Umwelt 40: 18-38

1982

Baethge G., Deissler K., Reich G. (1982): Interview mit dem amerikanischen Familientherapeuten I. Boszormenyi-Nagy. Kontext 5: 73-89

Reich G. (1982): Tabus und Ängste des Therapeuten im Umgang mit der eigenen Familie. Zeitschrift f. Psychosomatische Medizin und Psychoanalyse 28: 393-406

Reich G. (1982): Überlegungen zum Einfluss der Erfahrungen des Ehe- und Familienberaters in seiner Herkunftsfamilie auf dessen Persönlichkeit. Informationsrundschreiben der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung 165: 4-10

1980

Sperling E., Klemann M, Reich G. (1980): Familienselbsterfahrung. Familiendynamik 5: 140-152

Avatar

Prof. Dr. Phil. Günter Reich, Diplompsychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker (DGPT, DPG), Paar- und Familientherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Neueste Beiträge

Kategorien